ページの画像
PDF
ePub

J. Kebrein, Kleine deutsche Schulgrammatik. 3. Aufl. (Leipzig, Wigand.

5 Sgr. C. Holl, Materialien zur Anfertigung der schriftlichen Aufgaben in den

deutschen Elementarschulen. (Sigmaringen, Tappen.) 71/2 Sgr. F. Hermes, Elementarbuch der deutschen Sprache (für Mittelschulen). (Berlin, Guttentag.)

5 Sgr. G. Schwabs und Klüpfel, Wegweiser durch die Literatur der Deutschen. 4. Aufl. (Leipzig, Klinkhardt.)

223 Thlr. G. Tschasche, Deutsche Stilübungen. Für Unterklassen. (Breslau, Lichtenauer.)

18 Sgr. J. Lehmann, Leitf. f. d. Unterr. in d. deutschen Grammatik. (Prag, Dominicus.)

14 Sgr. Fr. Körner, Deutsche Sprach- und Stillehre. 2. Aufl. (Pest, Heckenast.)

2 Thlr. F. Gartner, Anleitung zur Behandlung der Sprech- und Sprachübungen. (Wien, Gronemeyer.)

10 Sgr. T. Storm, Hausbuch aus deutschen Dichtern seit Claudius. Eine krit. Anthologie. (Hamburg, Mauke.)

2 Thlr. A. Egger, Deutsches Lehr- und Lesebuch f. höhere Lehr-Anstalten. (Wien, Beck.) 2. Bd.

1 Thlr. J. Houben, Prakt. Lehrgang z. Erlern. der franz. Sprache. I. Kursus. (Trier, Braun.)

81/2 Sgr. J. Bëe, Franz. Conversations-Sprachlehre. (Wien, Mayer.)

28 Sgr B. v. Lage, Die franz. Conversations-Grammatik. A. Unterstufe. (Berlin, Guttentag.)

10 Sgr. Th. Rodenberg, Regeln der franz. Grammatik in Versen. (Bromberg, Mittler.)

2 Sgr. H. Jesionek, Franz. Formenlehre in Tabellen. (Lindau, Ludwig.) 10 Sgr. J. Deubler, Grammatik der franz. Sprache für die ersten Jahre des Unterrichtes. (Nürnberg, Schmid.)

8 Sgr. J. Adelmann, Prakt. Lehrbuch der franz. Sprache. I. Curs. 3. Abthl. (Bamberg, Hübscher.)

12 Sgr. La Fruston, Prakt. Anleitung zum französisch Sprechen. (Leipzig, Violet.) M. Markwart, Vocabulaire français. Guide de la conversation française et allemande. II. Ed. (Berlin, A. Enslin.)

7'/, Sgr. J. T. Michel, Uebungsbuch zum Uebersetzen aus dem Deutschen und Englischen ins Französische. Für obere Klassen. (Dresden, Adler.)

15 Sgr. J. Nick, Aussprachebezeichnung aller in Baskerville's prakt. Lehrb. vorkommenden engl. Wörter. (Oldenburg, Stalling.)

6 Sgr. G. Pehling, Erster Lehrgang der engl. Sprache. 2. Aufl. (Altona, Verlagsbüreau.)

12 Sgr. v. d. Lage, Manual of conversation. (Berlin, Guttentag.)

8 Sgr. L. Herrig; Aufgaben zum Uebersetzen aus dem Deutschen ins Englische

nebst einer Anleitung zu freien schriftlichen Arbeiten. 9. Aufl. (Iserlobo, Baedeker.)

25 Sgr.

15 Sgr.

1/2 Thlr.

L. Herrig, The British classical authors. 21. Aufl. (Braunschweig, We

stermann.) C. F. Wickede, The englisch reader. (Mannheim, Schneider.) 20 Ngr. C. H. R. Lange, Lehrb. d. engl. Sprache. (Leipzig, Köhler.)

20 Sgr. Brieflicher Sprach- und Sprechunterricht f. das Selbststudium der englischen Sprache von Prof. Dr. C. v. Dalen. 17. Aufl. (Berlin, Langenscheidt)

9 Th. Ch. Dickens, The Chimes, a goblin story.

Bearbeitet und erläutert vos H. A. Werner. (Hamburg, Meissner.)

12 Sgr.

Lesebuch aus Homer.

Eine Vorschule

zur griechischen Geschichte und Mythologie. Von Dr. O. Willmann. Mit einer Karte mit Randzeichnungen. 8. geh. 16 Ngr.

Dies Buch, das neben einer überaus gelungenen prosaischen Uebersetzung von Odysseus' Heimkehr und Todtenfahrt eine treffliche Schilderung von Land und Leben zu Odysseus Zeit, sowie eine Auswahl von griechischen Sagen enthält, hat nicht nur in der Presse (Liter. Centralbl., Allg. Schulzeitung, Blätter f. lit. Unterhaltung, Bonitz' Zeitschr, f. Gymnasialw. etc.), sondern auch in maassgebenden Kreisen so grossen Beifall gefunden, dass es bald nach seinem Erscheinen in mehreren Schulen als Lesebuch eingeführt worden ist.

Geschichten aus Livius. Mit Ergän

zungen aus griechischen Schriftstellern. Bearbeitet von P. Goldschmidt. Mit 3 lithogr. Tafeln. geh. 1 Thlr.

Wie das vorige ist auch dieses Buch bestimmt, sowohl zur Privatlectüre zus dienen als ' auch den Schülern von Realschulen etc. die Bekanntschaft mit dem classischen Alterthume zu vermitteln, sie mit den Zaständen und Einrichtungen, mit den Persönlichkeiten und Anschauungen jener Zeit so weit vertraut zu machen, wie eine höhere allgemeine Bildung dies erfordert.

Kinderlust, Schule, Haus und Spielplatz. Heraus

, gegeben von Henr. Leidesdorf. gr. 8. geh. 1 Thlr.

Inhalt: 145 Spiele mit und oline Gesang; Reime zu Scherz und Spiel, Räthsel, Abzählsprüche. 254 Lieder mit den Melodjeen etc.

Urtheil der Oesterr. Zeitung: „Familien, in denen die kleinen Kinder weder die Spielzeuge, noch die Tyrannen der Erwachsenen sind, können eine mit so tiefem Sachverständnisse entworfene Anweisung, den Geschäftstrieb der Kleinen zu Zwecken der Erziehung zu nutzen und zu regeln, nur willkommen heissen. Wir glauben daher diese duftreiche Gabe aufs beste und wärmste empfehlen zu sollen."

Verlag von Friedrich Vieweg und Sohn in Braunschweig.

(Zu beziehen durch jede Buchhandlung.). Thieme, Dr. F. W., Neues und vollstän

diges Handwörterbuch der Englischen und Deutschen Sprache. Mit genauer Angabe von Genitiven, Pluralen 'und Unregelmässigkeiten der Sube stantiva, Steigerung der Adjectiva, und den unregelmässigen Formen der Verba, die sowohl der alphabetischen Ordnung nach als auch bei ihren Wurzeln aufgeführt sind; nebst Bezeichnung der Aussprache und steter Anführung der grammatischen Construction. In zwei Tbeilen. Zwölfte Stereotypausgabe. 8. Fein Velinpapier. geh. Preis 2 Thlr.

Verlag von George Westermann in Braunschweig. HERRIG & G. F. BURGUY. LA FRANCE LITTÉRAIRE.

Morceaux choisis de Littérature française, ancienne et moderne. Recueillis et annotés

von:

Verlage die

3. Auflage

1870

Das

ganze Deutschland soll es sein!

Ein Gedenkblatt in 50 Photographieen.

Elegant in ganz Leder gebunden, echtem Goldschnitt, reicher Decken-Vergoldung und Bronce-Schloss.

In Enveloppe. Grösse 15 + 12 Ctms.

Auch als passendstes Festgeschenk zu empfehlen.

Dieses Album soll ein bleibendes Andenken an die glorreichen Waffenthaten der vereinigten deutschen Heere und ein redendes Zeugniss der erhebenden Zeiten deutscher Einheit sein. Die Photographieen) Visitenkarten-Format) wurden in 2 der leistungsfähigsten Berliner Ateliers in tadelloser Ausführung hergestellt und trägt das Album überhaupt den Stempel des Gediegenen. Selbstredend fehlt, eingewebt in die durch Broncedruck bewirkten Umkränzungen der Photographieen, der bezügliche Text zu jedem einzelnen Bilde nicht. Die Lederdecke ist reich an echter Goldrerzierung. Der deutsche Adler, mit ausgebreiteten Schwingen sich erhebend, hält in seinen Blitze schleudernden Krallen die Enden eines Lorbeer- und Eichenkranzes, dessen unterer Theil von einem Ensemble Kriegsinsignien und Trophäen geschlossen ist. Im freien Felde des Kranzes befindet sich der Titel und über demselben das eiserne Kreuz, das renovirte Ehrenzeichen aus den Zeiten der Abwälzung schmachvoller Fremdherrschaft. -- Titel- und Widmungsblatt sind in doppelfarbiger (Gold- und Kupfer-) Bronce von genialer Hand gefertigt.

Das ,,Gedenk-Album“ ist in 4 Ausgaben erschienen, besonders empfehlenswerth sind die Ausgaben A (Volksausgabe, schon sehr elegant!) Preis 2 Thlr. 22, Sgr. und C (mit besonders schwerer, massiver Arbeit) Preis 3 Thlr. 25 Sgr.

Bestellungen nimmt jede Buch- und Kunsthandlung des In und Auslandes entgegen, sowie auch die unterzeichnete Verlags, handlung das Album bei vorheriger Einsendung des Betrages oder gegen Postpachnahme versendet. Weissensee (Thüringen).

G. F. Grossmann'sche

Buch- & Kunsthandlung."
Bei George Westermann in Braunschweig ist erschienen :

Liechtenstern's & Lange's Schul-Atlas.
Neue Bearbeitung von Dr. Henry Lange.

14. Auflage. usgabe für die unteren Classen in 29 Blatt à 1 Thlr. 15 Sgr.

ibe für die mittleren Classen in 37 Blatt å 1 Thlr. 27 Sgr. se für die oberen Classen in 44 Blatt à 2 Thlr. 9 Sgr. Verlagshandlung glaubt dies ausgezeichnete Werk der Aufmerksamkeit von

[blocks in formation]

Die Sammlung französischer Lehrstoffe, die sich hiermit der Beachtung empfiehlt, geht von folgenden Gesichtspunkten aus:

Zuerst ist trotz der grossen Masse von fast täglich neu erscheinenden Lesestoffen und trotz des steton'Bestrebens einzelner Schulmänner, auch Neues und Bedeutsames zu bieten, die Auswahl, namentlich für die oberste Klasse, noch immer eine beschrănkte. Die Zuführung von neuem, bisher noch wenig oder nicht benutztom Material ist das Erste, was wir im Auge haben.

Zweitens vermissen wir in den meisten Sammlungen oft die Gediegenheit der Auswahl. Wenn der höhere Unterricht in den neueren Sprachen seine ganze Kraft bewähren soll, so dürfen weder die rein sprachlichen, noch die literarischen noch die Rücksichten auf die Bequemlichkeit oder unterhaltende Natur des Inhaltes allein, ja nicht einmal zuerst entscheidend sein. ' Der sichtende Prozess, den in Bezug auf die griechische und lateinische Literatur das Verhängniss und der Lauf der Jahrhunderte durchgeführt hat, den muss für die neuere das Urtheil des Pädagogen und Literaturkenners vollziehen, so dass nur Inhaltsvolles und Hochbedeutendes und dabei doch Fassliches vor unsre Schüler gebracht wird.

Drittens aber verlangen wir, dass die von uns ins Auge gefasste Sammlung den Bearbeitungen jedes Autors immer diejenige Gestalt gibt, dass der lernende Jüngling allen Nutzen daraus zieht, der nur

« 前へ次へ »